Radverkehrsnetz und neue Marktbrücke

 

Der Neubau der Marktbrücke in Hagen geht voran. Vor kurzem wurden die Stahlträger eingesetzt. Wie sieht jedoch in dem Zusammenhang die Planung des Radverkehrs aus?

 

die Träger der abgerissenen Kragplatte
die Träger der abgerissenen Kragplatte © ADFC Hagen

Auf dem Papier klingt es gut. Hagen hat einen Masterplan nachhaltige Mobilität (2018), ein Radverkehrskonzept (10/2018 fertiggestellt, 04/2019 verabschiedet) und, und, und… .

Aber wie sieht es in der Praxis aus?

Momentan wird ab Stennertbrücke in Hohenlimburg die B7 Richtung Hagener Zentrum erneuert. Hier haben Hohenlimburger Bezirkspolitik und der Hagener Ausschuss für Umwelt-, Klimaschutz und Mobilität beschlossen, dass ein begleitender Radweg nicht nötig sei für diese kürzeste Verbindung zwischen Hohenlimburger und Hagener Zentrum, die damit weiterhin nur für Autos angenehm zu fahren ist.

Bei der Radtour des ADFC mit dem Oberbürgermeister 2019 erfuhren wir, dass der Radweg „Am Hohen Graben“ gesperrt werden soll, da dort die nicht mehr stabile Kragplatte, auf der der Radweg verläuft, im Zuge der Marktbrückenerneuerung ersatzlos abgerissen werden sollte. Dieser Weg ist nicht nur eine relativ autoverkehrsfreie Radstrecke entlang der Volme, sondern auch wichtiger Bestandteil des NRW-Radverkehrsnetzes.

Die „ruhigere“ Alternative wäre die stärker befahrene Potthofstraße – auf der anderen Volmeseite, d.h. mit zwei Brückenkreuzungen verbunden. Ansonsten bleibt der Märkische Ring mit reichlich Fahrspuren – für Autofahrende. Ob man aus der Potthofstraße heraus überhaupt die Radstrecke in Richtung Eilpe erreichen kann, ist momentan unklar.

Was würden wohl die Autofahrer*innen sagen, wenn man mit dem gleichen Argument (Brücke ist nicht mehr stabil) die Marktbrücke ohne Neubau abreißen würde? Hier wird jedoch neu gebaut und es wurde noch diskutiert, ob nicht ein Neubau in zwei Stufen möglich sei, um die Brücke nicht komplett sperren zu müssen. Es sollen vier neue Fahrspuren entstehen. Ein Radweg ist nicht geplant.
 

 


https://hagen.adfc.de/neuigkeit/radverkehrsnetz-und-neue-marktbruecke

    Ich möchte dabei sein!

    Bleiben Sie in Kontakt