Lennerenaturierung

 

Im Zuge der Lennerenaturierung entsteht ein neuer asphaltierter Fuß- und Radweg.

 

Lennerenaturierung
Die Lennerenaturierung ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern sorgt auch für eine schöne Auenlandschaft. © ADFC Hagen

Der am 29. Juli 2020 begonnene erste Bauabschnitt der Lennerenaturierung ist fertig. Für Radfahrende ergibt sich hierdurch eine deutliche Verbesserung, denn das alte Radwegpflaster wurde auf dem neuen Rad- und Fußweg durch glattes Asphalt ersetzt. Das Fahren auf dem alten Rüttelpflaster machte keinen Spaß und schon nach wenigen Minuten schmerzten Hände und Hintern.

 

Das bisherige Flußbett hat eine Breite von 25 Metern und wird jetzt auf 90 Meter verbreitert. Dadurch soll eine Auenlandschaft entstehen, die man ansatzweise bereits gut erkennen kann. Auch wenn das Grün noch wachsen muss und derzeit nackte Erdhügel überwiegen sieht es schon richtig gut aus. Die Lenne soll sich selbst weiterbauen, da sie von ihrem engen Flußbett befreit wurde. Dadurch verbessert sich der gewässerökologische Zustand auf natürliche Weise.

Der zweite von drei Bauabschnitten hat begonnen und dadurch kann es für Radfahrende und Fußgänger zu Umleitungen kommen.


https://hagen.adfc.de/neuigkeit/lennerenaturierung

    Ich möchte dabei sein!

    Bleiben Sie in Kontakt